ADB:Munke, Georg Wilhelm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Munke, Georg Wilhelm“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 23 (1886), S. 18, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Munke,_Georg_Wilhelm&oldid=- (Version vom 25. Juni 2019, 22:41 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Munk, Salomon
Band 23 (1886), S. 18 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Georg Wilhelm Munke in der Wikipedia
GND-Nummer 117181641
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|23|18|18|Munke, Georg Wilhelm|Rochus von Liliencron|ADB:Munke, Georg Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117181641}}    

Munke: Georg Wilhelm M., Physiker, geb. zu Hillingsfeld bei Hameln am 28. Nov. 1772, † zu Großkmehlen, Provinz Sachsen, einem Gute seines Schwiegersohnes, am 17. Oct. 1847. Er war zuerst Inspector am Georgianum zu Hannover, dann von 1810–1817 Professor der Physik zu Marburg und von 1817 bis zu seinem Tode in Heidelberg. Unter seinen zahlreichen Veröffentlichungen, welche nicht sowol systematische Forschungen als einzelne Untersuchungen enthalten, sind wol seine Beobachtungen über die Ausdehnung und das Sieden des Wassers noch heute von Werth.

(Vgl. Lüroth, in den Bad. Biogr. Bd. II, S. 94.)