ADB:Pape, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Pape, Karl Ferdinand“ von Siegmund Günther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 25 (1887), S. 139, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Pape,_Karl&oldid=- (Version vom 16. Oktober 2019, 17:31 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Pape, Wilhelm
Nächster>>>
Pape, Ludwig
Band 25 (1887), S. 139 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2013, suchen)
GND-Nummer 117684619
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|25|139|139|Pape, Karl Ferdinand|Siegmund Günther|ADB:Pape, Karl}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117684619}}    

Pape: Karl Ferdinand P., Astronom, geb. am 4. Januar 1834 zu Verden, gest. am 27. Mai 1862 zu Altona. P. bestimmte sich frühzeitig dem astronomischen Studium und wurde nach vollendeter Universitätszeit zunächst als Rechner bei der dänischen Gradmessung beschäftigt, dann aber (September 1856) als Observator an der Sternwarte in Altona angestellt. Er beobachtete und berechnete mit Vorliebe kleine Planeten und Kometen und publicirte die Ergebnisse seiner Forschungen theils in den „Astron. Nachrichten“ theils im Berliner Jahrbuch. Als besonders verdienstlich ist trotz einiger Ausstellungen Bredichins die im Jahrgang 1859 der ersterwähnten Zeitschrift niedergelegte „Untersuchung über die Erscheinungen des großen Kometen von 1858“ (Donati-Komet) anerkannt worden. Aus einer wichtigen Reihe von Versuchen und Beobachtungen über die sogenannte „persönliche Gleichung“, durch welche die Richtigkeit jeder von zwei verschiedenen Persönlichkeiten gleichzeitig gemachten Wahrnehmung entstellt zu sein pflegt, ist P. durch seinen frühen Tod abberufen worden.

Poggendorff, Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften, 2. Bd., Sp. 354. – Wolf, Geschichte der Astronomie, S. 611, S. 721. – Maedler, Geschichte der Himmelskunde, 2. Bd., S. 408, S. 461. – Astronomische Nachrichten, 57. Bd., S. 321.