ADB:Sahme, Arnold Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Sahme, Arnold Heinrich“ von Rochus von Liliencron in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 30 (1890), S. 175, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Sahme,_Arnold_Heinrich&oldid=- (Version vom 20. August 2019, 23:43 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Sahme, Christian
Band 30 (1890), S. 175 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
GND-Nummer 128789395
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|30|175|175|Sahme, Arnold Heinrich|Rochus von Liliencron|ADB:Sahme, Arnold Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=128789395}}    

Sahme: Arnold Heinrich S., geboren am 11. Juni 1676 zu Königsberg i. Pr. Daselbst 1700 Magister, 1708 Diaconus der Löbenicht’schen Kirche, seit 1721 zugleich Consistorialrath und 1726 Mitglied der Berliner Akademie; ein Geistlicher der kirchlich-orthodoxen Richtung. † am 26. April 1734. Außer einer Sammlung von Predigten unter dem Titel: „Das aufrichtige Christenthum“ besorgte er das „Glossirte Königsberger Gesangbuch“ von 1752, in welchem sich sieben Lieder von ihm selbst finden, von denen vier sich auch weiter verbreitet haben.

Koch, Geschichte des Kirchenlieds3 V, 547.