ADB:Schumann, August

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Schumann, Friedrich August Gottlob“ von Friedrich Ratzel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 33 (1891), S. 40, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Schumann,_August&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 13:17 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Schumann, Christian
Nächster>>>
Schumann, Gottfried
Band 33 (1891), S. 40 (Quelle).
Wikisource-logo.png August Schumann bei Wikisource
Wikipedia-logo-v2.svg August Schumann in der Wikipedia
GND-Nummer 100802583
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|33|40|40|Schumann, Friedrich August Gottlob|Friedrich Ratzel|ADB:Schumann, August}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100802583}}    

Schumann: Friedrich August Gottlob S., Schriftsteller und Buchhändler, geboren am 2. März 1773 zu Entschütz bei Gera, † am 10. August 1826 zu Zwickau. Zum Kaufmann bestimmt, beschäftigte sich S. frühe mit Schriftstellerei auf den verschiedensten Gebieten, versuchte 1792 sich den Universitätsstudien ganz zu widmen, ging aber wieder zur Kaufmannschaft und endlich zum Buchhandel über, in welchem er durch Herausgabe weitverbreiteter Werke Erfolg erzielte. Nachdem er Romane, geschichtliche Erzählungen u. a. m. geschrieben und herausgegeben, erschien er mit dem „Vollständigen Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen“ (1813–25), welches eines der besten Werke seiner Art und neben einigen Werken über Handelswissenschaft das einzige seiner Feder war, welches nicht bald nach dem Erscheinen vergessen wurde.

N. Nekrolog der Deutschen IV.