ADB:Taxis, Wilhelm Prinz von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Thurn und Taxis, Wilhelm Prinz von“ von Josef Rübsam in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 37 (1894), S. 523, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Taxis,_Wilhelm_Prinz_von&oldid=- (Version vom 19. Juli 2019, 06:34 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Taxis, Simon von
Band 37 (1894), S. 523 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2013, suchen)
GND-Nummer 138597669
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|37|523|523|Thurn und Taxis, Wilhelm Prinz von|Josef Rübsam|ADB:Taxis, Wilhelm Prinz von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138597669}}    

Taxis (Thurn und Taxis): Wilhelm Prinz von Th. u. T., geboren am 12. November 1801 zu Prag als der jüngste Sohn des Prinzen Maximilian Josef (S. 517), widmete sich gleich seinen fünf Brüdern der militärischen Laufbahn und wurde am 30. October 1844 Generalmajor der kaiserlich österreichischen Armee. Als er beim Sturm auf Vicenza seine Brigade gegen das Thor Santa Lucia führte, erhielt er einen Schuß in die Brust, an dessen Folgen er Tags darauf am 11. Juni 1848 fast in demselben Augenblick verschied, als sein Bruder Friedrich Hannibal (S. 492) zu Pferde steigen mußte, um den Einzug in das eroberte Vicenza zu halten. Kaiser Franz Josef ehrte das Andenken an den tapferen Prinzen, indem er im J. 1853 einen Kriegsdampfer auf dem Lago maggiore auf dessen Namen taufen ließ.

v. Wurzbach XLV, 92 f. – Thürheim, Gedenkblätter aus der Kriegsgeschichte der k. k. österreichischen Armee II, 483 u. 485. Wien u. Teschen 1880.