ADB:Tillier, Joseph Maximilian Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Tillier, Joseph Maximilian Freiherr von“ von Carl von Duncker in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 38 (1894), S. 313–314, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Tillier,_Joseph_Maximilian_Freiherr_von&oldid=- (Version vom 27. November 2021, 03:24 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Tilly
Band 38 (1894), S. 313–314 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juni 2013, suchen)
GND-Nummer 138635021
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|38|313|314|Tillier, Joseph Maximilian Freiherr von|Carl von Duncker|ADB:Tillier, Joseph Maximilian Freiherr von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138635021}}    

Tillier: Joseph Maximilian Freiherr v. T., k. k. Feldmarschall-Lieutenant, Ritter des Maria-Theresien-Ordens, geboren zu Novara 1729, † 1788 zu Wien. Ein Bruder des Johann Anton T. Er begann seine militärische Laufbahn im J. 1742 während des Erbfolgekrieges. Im siebenjährigen [314] Kriege bereits Major bei Simbschen-Infanterie, wurde er am 1. December 1758 Oberstlieutenant und im folgenden Jahre am 5. Juni zum Oberst beim Infanterieregiment Nr. 52 ernannt. Im Treffen bei Adelsbach (6. Juli 1762) that er sich rühmlichst hervor und erhielt für die entscheidende Waffenthat dieses Gefechtstages in der neunten Promotion des Ordenscapitels (am 21. November 1763) das Ritterkreuz des Maria-Theresien-Ordens. Am 31. December 1770 wurde T. Generalmajor, 1773 (1. Mai) Feldmarschall-Lieutenant, 1775 auch Inhaber des Infanterieregiments Nr. 14. Am 19. October 1776 trat er in den Ruhestand und starb am 7. October 1788 in Wien.

Acten des k. u. k. Kriegsarchivs. – Hirtenfeld, Der Militär-Maria- Theresien-Orden und seine Mitglieder I.