ADB:Waenker, Ludwig Anton von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Waenker, Ludwig Anton von“ von Julius Pagel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 41 (1896), S. 158, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Waenker,_Ludwig_Anton_von&oldid=- (Version vom 21. November 2019, 04:03 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Wann, Paul
Band 41 (1896), S. 158 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2009, suchen)
GND-Nummer 117552917
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|41|158|158|Waenker, Ludwig Anton von|Julius Pagel|ADB:Waenker, Ludwig Anton von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=117552917}}    

Waenker: Ludwig Anton v. W., Arzt, wurde am 8. Juni 1805 als Sohn des großherzoglichen Hofraths und Stadtamtsphysicus Dr. Anton v. W. zu Endingen geboren. Er studirte in Freiburg und Heidelberg, machte 1822 wissenschaftliche Reisen mit längerem Aufenthalt in Berlin, Königsberg, Dorpat und St. Petersburg, erhielt 1827 die Licenz als Arzt, Wund- und Hebearzt und ging dann abermals zwecks weiterer wissenschaftlicher und praktischer Ausbildung auf Reisen, wobei er Paris, Oberitalien, Wien und andere Städte besuchte. Nach der Rückkehr habilitirte er sich 1836 als Privatdocent zu Freiburg i. Br., erhielt 1839 die Stellung als Amtswundarzt des großherzoglichen Landamtes daselbst, wurde 1855 Nachfolger seines Vaters als Stadtamtsphysikus, später auch als Landamtsphysicus, erhielt anfangs der sechziger Jahre den Titel eines Medicinalraths, leitete im Kriege von 1870/71 in Freiburg ein Privatlazareth, wurde 1877 Geh. Hofrath, feierte 1879 sein 50jähriges Doctorjubiläum unter zahlreichen Auszeichnungen und starb am 9. März 1880. W. war ein hervorragender, vielseitig thätiger Arzt, der auch einige kleinere Abhandlungen chirurgischen Inhalts veröffentlicht hat.

Vgl. Biogr.[WS 1] Lex. VI, 161.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Bigor.