ADB:Wagnereck, Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Wagnereck, Heinrich“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 40 (1896), S. 590, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Wagnereck,_Heinrich&oldid=- (Version vom 12. April 2024, 21:58 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Wägner, Wilhelm
Nächster>>>
Wahl, Charlotte
Band 40 (1896), S. 590 (Quelle).
[[| bei Wikisource]]
Heinrich Wangnereck (Theologe) in der Wikipedia
Heinrich Wangnereck in Wikidata
GND-Nummer 124583660
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|40|590|590|Wagnereck, Heinrich|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Wagnereck, Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124583660}}    

Wagnereck: Heinrich W., katholischer Theolog, geboren zu München im J. 1595, † zu Dillingen infolge eines Schlagflusses am 11. November 1664. Er trat im J. 1611 in die Gesellschaft Jesu ein, lehrte im Ordenshause zu Dillingen Philosophie, Theologie und Kirchenrecht, war durch fünf Jahre Vorstand der Lindauer Mission, durch sieben Jahre Kanzler der Akademie in Dillingen. Eine allseitige und verhältnißmäßig gründliche Bildung machte ihn geeignet, eine bedeutende Wirksamkeit zu entwickeln. Er ist Verfasser verschiedener theologischer und philosophischer Schriften, welche exegetische und dogmatische Fragen und Streitpunkte betreffen, außerdem eines „Commentarius exegeticus ss. canonum seu brevis expositio et clara omnium pontificiorum decretalium Gregorii IX.,Bonif. VIII. in Sexto, Clem. V., Extrav. Joh. XXII. et communium, atque etiam concordatorum Germaniae“. Dill. 1672 fol., eines Commentars zum 5. Titel de praebendis et dignitatibus des 3. Buchs der Decretalen Gregor’s IX. (das. 1656, 4) u. a.

Kobolt, Bair. Gel.-Lex. S. 727. Erg. 291, Nachtr. 419, der alle Schriften angibt. – De Backer, Bibl. III, 750.