ADB:Weißgärber, Christoph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Weißgärber, Christoph“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 41 (1896), S. 613, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Wei%C3%9Fg%C3%A4rber,_Christoph&oldid=- (Version vom 13. Oktober 2019, 20:43 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Weißer, Karl Ludwig
Band 41 (1896), S. 613 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2009, suchen)
GND-Nummer 119875535
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|41|613|613|Weißgärber, Christoph|l. u.|ADB:Weißgärber, Christoph}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119875535}}    

Weißgärber: Christoph W., auch Christoffel Wyßgärwer, ist der Dichter eines vierstrophigen Weihnachtsliedes: „Sing, du werthe Christenheit“, das eine Uebersetzung des Hymnus „Resonet in laudibus“ ist und sich zuerst im Zürcher Gesangbuch von 1560 gedruckt findet. Hernach ist es abgedruckt in den Psalmen, Zürich 1570, und im Kirchengesang, Zürich 1599. Wackernagel hielt für wahrscheinlich, daß eine Verdeutschung des „In dulci jubilo“, die in dem Gesangbuch von 1560 unmittelbar auf das erstgenannte Lied folgt, auch von W. sei. Ueber den Dichter scheint sonst nichts bekannt zu sein.

Wackernagel, Das deutsche Kirchenlied IV, 1123, und Bibliographie S. 365 u. 443. – Koch, Gesch. d. Kirchenlieds u. s. f., 3. Aufl., II, 391. – Goedeke, 2. Aufl., II, 194, Nr. 92. – Die Lieder selbst: Wackernagel, Das deutsche Kirchenlied IV, 143.