ADB:Wendler, Friedrich Moritz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Wendler, Friedrich Moritz“ von Hermann Arthur Lier in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 55 (1910), S. 384, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Wendler,_Friedrich_Moritz&oldid=- (Version vom 24. Mai 2019, 22:31 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Welti, Emil
Band 55 (1910), S. 384 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2010, suchen)
GND-Nummer 139102930
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|55|384|384|Wendler, Friedrich Moritz|Hermann Arthur Lier|ADB:Wendler, Friedrich Moritz}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=139102930}}    

Wendler *): Friedrich Moritz W., Genremaler, wurde zu Dresden am 18. Februar 1814 geboren und besuchte die dortige Kunstakademie, wandte sich aber dann nach München, wo er sich der Richtung des Cornelius anschloß. Später ging er zur Genremalerei über und siedelte wieder nach Dresden über, wo er die akademischen Kunstausstellungen mit seinen Bildern zu beschicken pflegte. Das der Dresdener Galerie gehörige Gemälde eines verunglückten Gemsenjägers, der abgestürzt ist, ist im J. 1902 an den Alterthumsverein in Grimma abgegeben worden. W. starb in Dresden am 16. October 1872.

G. K. Nagler, Neues allgemeines Künstler-Lexikon. 21. Bd., München 1851, S. 282. – Friedr. v. Boetticher[WS 1], Malerwerke des 19. Jahrhdts. 2. Bd., Dresden 1898, S. 995. – Karl Woermann[WS 2], Katalog der königl. Gemäldegalerie zu Dresden. Große Ausgabe. 7. Aufl., Dresden 1908, S. 719.

*) Zu S. 43.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Friedrich von Boetticher (1826–1902), Verlagsbuchhändler und Kunsthändler in Dresden.
  2. Karl Woermann (1844–1933), Generaldirektor der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft in Dresden.