Abendlied (Tucholsky)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Kurt Tucholsky
unter dem Pseudonym
Theobald Tiger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Abendlied
Untertitel:
aus: Simplicissimus Jahrgang 28, Nummer 25, Seite 298
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 15. September 1930
Verlag: Albert Langen
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAAB und Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[298]
Abendlied

Von Theobald Tiger

Auf den Bergen liegt der Schatten,
und der See ist dunkelgrün.
Von den Sechs-Mark-fünfzig-Platten
singt Maria Ivogün[1]

5
     Horch, die schöne Melodie:

     „Tralahü – lahü – lahi!“
     Dumpf tönt’s von der Kegelbahn – – –
… Was hast du am Tag getan –?

Hast du einen Brief geschrieben?

10
Hast du im Büro gepennt?

Hast du Unkeuschheit getrieben?
Nahmst du 10 1/2 Prozent
     als Bankier der Industrie …
     Tralahü – lahü – lahi –

15
     Singt sie nicht wie Marzipan!

… Was hast du am Tag getan?

Hast des Staates du im stillen
dankbar-demutsvoll gedacht?
Hast du Margot Abführpillen,

20
die sie wollte, mitgebracht?

     Dachtest du, wie Hitler schrie …
     Tralahü – lahü – lahi –
     mit dem bierigen Organ – – –
Was hast du am Tag getan?

25
Morgen, denkst du, bin ich schlauer.

Morgen fang ich’s richtig an.
Jeder – Städter oder Bauer –
ist zur Nacht ein kluger Mann.
     Aber welche Ironie –

30
     Tralahü – lahü – lahi –:

 Morgen leben alle Leute
 egalweg genau wie heute.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Maria Ivogün (1891-1987), Sopranistin