Kurt Tucholsky

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurt Tucholsky
Kurt Tucholsky
Kurt Tucholsky Signature.svg
Pseudonyme: Kaspar Hauser, Horatio von Massarena, Peter Panter, Schigolch, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel
* 9. Januar 1890 in Berlin
† 21. Dezember 1935 in Göteborg (Schweden)
deutscher Journalist und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 11862444X
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Kurt Tucholsky.

Siehe auch die Textnachweise zu Kurt Tucholsky.

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Unselbständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Aus: Gesammelte Werke[Bearbeiten]

  • 27.01.1919, Was darf die Satire? Berliner Tageblatt (hier aus: Gesammelte Werke)
  • 23.11.1919, Das erdolchte Heer, Berliner Volkszeitung (hier aus: Gesammelte Werke)
  • 21.12.1919, Die Flecke, Berliner Volkszeitung (hier aus: Gesammelte Werke)
  • 1929, Heimat, Deutschland, Deutschland über alles (hier aus Gesammelte Werke)
  • 1930, Ratschläge (für Redner), Gesammelte Werke Bd. 8

Ulk[Bearbeiten]

Vorwärts[Bearbeiten]

Prager Tagblatt[Bearbeiten]

Schau- bzw. Weltbühne[Bearbeiten]

Simplicissimus[Bearbeiten]

Vossische Zeitung[Bearbeiten]