In Sachen …

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Kurt Tucholsky
unter dem Pseudonym
Theobald Tiger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: In Sachen …
Untertitel:
aus: Die Schaubühne. Jahrgang 12, Nummer 41, Seite 349
Herausgeber: Siegfried Jacobsohn
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 1916
Verlag: Verlag der Schaubühne
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Michigan und Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[349]
In Sachen … von Theobald Tiger

Wenn Professoren sich entzwein,
dann bleibt die Wäsche selten rein.
Und während draußen Männer bluten,
hört man sie in das Pusthorn tuten –
 Pereant professores!

Der hat es ganz genau gehört,
was jener andersrum beschwört;
der Geifer zischt, die Tinte spritzt,
jedweder Bleistift ist gespitzt –
 Pereant Stänkadores!

Die Erde dröhnt. Es brennt die Welt.
Ein Funzelchen ist aufgehellt.
Bei seinem trauten Dämmerschein
schlägt man sich den Zylinder ein –
 Pereant professores!

Und jeder hat sein Sondergrüppchen,
und jeder kocht sein Extrasüppchen.
Die Schlafmütz keck auf einem Ohr
kommt sich ein Paar historisch vor.
 Pereant – (siehe oben).

Ich aber spreche zu euch allen:
Tut ihnen doch nicht den Gefallen!
Und laßt die Herren lächelnd stehen –
Wir aber wollen weiter gehen
 zu den
 guten Professores!