Wir auch! (Gott behüte!)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Kurt Tucholsky
unter dem Pseudonym
Theobald Tiger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wir auch! (Gott behüte!)
Untertitel:
aus: Ulk Jahrgang 48. Nummer 34. Seite 122
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 22. August 1919
Verlag: Rudolf Mosse
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[122]
     Wir auch! (Gott behüte!)

 Von Theobald Tiger

Dies aber reißt mir jach durchs Herz:
Die Ungarn haben einen König.
Wir auch! Denn, seht mal, ich gewöhn mich
so schwer an einen Freiheitsmärz.

5
Die habens fein. Da ist noch wer,

dem sie die Stiefel lecken dürfen,
und hundert dicke Lippen schlürfen
die hohe Gunst … Und dann das Heer!

Die haben noch ein Ideal!

10
Wie blitzen Helm und Epauletten!

Und um die Monarchie zu retten,
trabt noch der ältste General.

(Und keiner wird nicht pensioniert.)
Und dann: wie hübsch sind jene Cliquen,

15
die den Monarchen fast ersticken –

Man hätt ihn gerne separiert ...

Kurz: da ist alles, alles da!
Die Schieber und auch ein Geschobner –
man fühlt sich wesentlich gehobener ...

20
Heil Königreich Ungaria!


Wir auch! wir auch! –
 Ach, kleine Lieder
pfeif ich mir froh, daß es vorbei.
Doch käm er heute nochmal wieder –:

25
Es gibt noch welche, dumm und bieder –

Sie grüßten ihn, wie einst im Mai.