Das Lächeln der Mona Lisa

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Kurt Tucholsky
unter dem Pseudonym
Theobald Tiger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das Lächeln der Mona Lisa
Untertitel:
aus: Die Weltbühne. 24. Jahrgang 1928, Nummer 48, Seite 819.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 27. November 1928
Verlag: Verlag der Weltbühne
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Die Weltbühne. Vollständiger Nachdruck der Jahrgänge 1918–1933. 24. Jahrgang 1928. Athenäum Verlag, Königstein/Ts. 1978. Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Mona Lisa, by Leonardo da Vinci, from C2RMF retouched.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[819] Das Lächeln der Mona Lisa      von Theobald Tiger

Ich kann den Blick nicht von dir wenden.
Denn über deinem Mann vom Dienst
hängst du mit sanft verschränkten Händen
          und grienst.

5
Du bist berühmt wie jener Turm von Pisa,

dein Lächeln gilt für Ironie.
Ja … warum lacht die Mona Lisa?
Lacht sie über uns, wegen uns, trotz uns, mit uns, gegen uns –
          oder wie –?

10
Du lehrst uns still, was zu geschehn hat.

Weil uns dein Bildnis, Lieschen, zeigt:
          Wer viel von dieser Welt gesehn hat –
          der lächelt,
                    legt die Hände auf den Bauch

15
                                                            und schweigt.

     Dies ist das Einleitungsgedicht zu dem neuen Sammelband Kurt Tucholskys „Das Lächeln der Mona Lisa“, erschienen bei Ernst Rowohlt[1] in Berlin.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Ernst Rowohlt