Abkommen zur Regelung der Vormundschaft über Minderjährige

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Abkommen zur Regelung der Vormundschaft über Minderjährige.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1904, Nr. 27, Seite 240 - 249
Fassung vom: 12. Juni 1904
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 1. Juli 1904
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scans auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[240]



(Übersetzung.)
(Nr. 3053.) Convention pour régler la tutelle des mineurs. Du 12 Juin 1902. (Nr. 3053.) Abkommen zur Regelung der Vormundschaft über Minderjährige. Vom 12. Juni 1902.
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, au nom de l’Empire Allemand, Sa Majesté l’Empereur d’Autriche, Roi de Bohème, etc., etc., et Roi Apostolique de Hongrie, Sa Majesté le Roi des Belges, Sa Majesté le Roi d’Espagne, le Président de la République Française, Sa Majesté le Roi d’Italie, Son Altesse Royale le Grand-Duc de Luxembourg, Duc de Nassau, Sa Majesté la Reine des Pays-Bas, Sa Majesté le Roi de Portugal et des Algarves, etc., etc., Sa Majesté le Roi de Roumanie, Sa Majesté le Roi de Suède et de Norvège, au nom de la Suède, et le Conseil Fédéral Suisse: Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs; Seine Majestät der Kaiser von Österreich, König von Böhmen usw. und Apostolischer König von Ungarn, Seine Majestät der König der Belgier, Seine Majestät der König von Spanien, der Präsident der Französischen Republik, Seine Majestät der König von Italien, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Luxemburg, Herzog zu Nassau, Ihre Majestät die Königin der Niederlande, Seine Majestät der König von Portugal und Algarvien usw., Seine Majestät der [241] König von Rumänien, Seine Majestät der König von Schweden und Norwegen, im Namen Schwedens, und der Schweizerische Bundesrat:
Désirant établir des dispositions communes pour régler la tutelle des mineurs,
von dem Wunsche geleitet, gemeinsame Bestimmungen zur Regelung der Vormundschaft über Minderjährige zu treffen,
Ont résolu de conclure une Convention à cet effet et ont nommé pour Leurs plénipotentiaires, savoir:
sind übereingekommen, zu diesem Zwecke ein Abkommen zu schließen und haben zu Ihren Bevollmächtigten ernannt:
Sa Majesté l’Empereur d’Allemagne, Roi de Prusse, au nom de l’Empire Allemand:
Seine Majestät der Deutsche Kaiser, König von Preußen, im Namen des Deutschen Reichs:
M. M. le Comte de Pourtalès, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas, le Docteur Hermann Dungs, Son Conseiller Supérieur Intime de Régence, et le Docteur Johannes Kriege, Son Conseiller Intime de Légation;
Herrn Grafen von Pourtalès, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande, Herrn Dr. Hermann Dungs, Allerhöchstihren Geheimen Oberregierungsrat und Herrn Dr. Johannes Kriege, Allerhöchsteren Geheimen Legationsrat;
Sa Majesté l’Empereur d’Autriche, Roi de Bohème, etc., etc., et Roi Apostolique de Hongrie:
Seine, Majestät der Kaiser von Osterreich, König von Böhmen usw. und Apostolischer König von Ungarn:
M. Okolicsányi d’Okolicsna, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas;
Herrn Okolicsányi d’Okolicsna, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande;
Sa Majesté le Roi des Belges:
Seine Majestät der König der Belgier:
M. M. le Comte de Grelle Rogier, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas, et Alfred van den Bulcke, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire, Directeur Général au Ministère des Affaires Etrangères;
Herrn Grafen de Grelle Rogier, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der [242] Königin der Niederlande und Herrn Alfred van den Bulcke, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister, Generaldirektor im Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten;
Sa Majesté le Roi d’Espagne:
Seine Majestät der König von Spanien:
M. Carlos Crespi de Valldanza y Fortuny, Son Chargé d’Affaires intérimaire à la Haye;
Herrn Carlos Crespi de Valldanza y Fortuny, Allerhöchstihren interimistischen Geschäftsträger im Haag;
Le Président de la République Française:
Der Präsident der Französischen Republik:
M. M. de Monbel, Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire de la République Française près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas, et Louis Renault, Professeur de Droit International à l’Université de Paris, Jurisconsulte du Ministère des Affaires Etrangères;
Herrn de Monbel, außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister der Französischen Republik bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande und Herrn Louis Renault, Professor des internationalen Privatrechts an der Universität in Paris, Rechtsbeistand des Ministeriums der auswärtigen Angelegenheiten;
Sa Majesté le Roi d’Italie:
Seine Majestät der König von Italien:
M. Salvatore Tugini, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas;
Herrn Salvatore Tugini, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande;
Son Altesse Royale le Grand-Duc de Luxembourg, Duc de Nassau:
Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Luxemburg, Herzog zu Nassau:
M. le Comte de Villers, Son Chargé d’Affaires à Berlin;
Herrn Grafen de Villers, Allerhöchstihren Geschäftsträger in Berlin;
Sa Majesté la Reine des Pays-Bas:
Ihre Majestät die Königin der Niederlande:
M. M. le Baron R. Melvil de Lynden, Son Ministre des Affaires Etrangères, J. A. Loeff, Son Ministre de la Justice, et T. M. C. Asser, Membre du Conseil d’Etat, Président de la Commission Royale pour le Droit International Privé, Président des Conférences de Droit International Privé;
Herrn Baron R. Melvil de Lynden, Allerhöchstihren Minister [243] der auswärtigen Angelegenheiten, Herrn J. A. Loeff, Allerhöchstihren Justizminister und Herrn T. M. C. Asser, Mitglied des Staatsrats, Präsidenten der Königlichen Kommission für das internationale Privatrecht, Präsidenten der Konferenzen über internationales Privatrecht;
Sa Majesté le Roi de Portugal et des Algarves, etc., etc.:
Seine Majestät der König von Portugal und Algarvien usw:
M. le Comte de Sélir, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas;
Herrn Grafen de Sélir, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande;
Sa Majesté le Roi de Roumanie:
Seine Majestät der König von Rumänien:
M. Jean N. Papiniu, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas;
Herrn Jean N. Papiniu, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande;
Sa Majesté le Roi de Suède et de Norvège, au nom de la Suède:
Seine Majestät der König von Schweden und Norwegen, im Namen Schwedens:
M. le Comte Wrangel, Son Envoyé Extraordinaire et Ministre Plénipotentiaire près Sa Majesté la Reine des Pays-Bas,
Herrn Grafen Wrangel, Allerhöchstihren außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister bei Ihrer Majestät der Königin der Niederlande,
et Le Conseil Fédéral Suisse:
und der Schweizerische Bundesrat:
M. Ferdinand Koch, Vice-Consul de la Confédération Suisse à Rotterdam;
Herrn Ferdinand Koch, Vizekonsul der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Rotterdam,
Lesquels, après s’être communiqué leurs pleins pouvoirs, trouvés en bonne et due forme, sont convenus des dispositions suivantes:
welche, nachdem sie sich ihre Vollmachten mitgeteilt und sie in guter und gehöriger [244] Form befunden haben, über folgende Bestimmungen übereingekommen sind:

Article 1.[Bearbeiten]

La tutelle d’un mineur est réglée par sa loi nationale.

Artikel 1.[Bearbeiten]

Die Vormundschaft über einen Minderjährigen bestimmt sich nach dem Gesetze des Staates, dem er angehört (Gesetz des Heimatstaats).

Article 2.[Bearbeiten]

Si la loi nationale n’organise pas la tutelle dans le pays du mineur en vue du cas où celui-ci aurait sa résidence habituelle à l’étranger, l’agent diplomatique ou consulaire autorisé par l’Etat dont le mineur est le ressortissant pourra y pourvoir, conformément à la loi de cet Etat, si l’Etat de la résidence habituelle du mineur ne s’y oppose pas.

Artikel 2.[Bearbeiten]

Sieht das Gesetz des Heimatstaats für den Fall, daß der Minderjährige seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Auslande hat, die Anordnung einer Vormundschaft im Heimatlande nicht vor, so kann der von dem Heimatstaate des Minderjährigen ermächtigte diplomatische oder konsularische Vertreter gemäß dem Gesetze dieses Staates die Fürsorge übernehmen, sofern der Staat, in dessen Gebiete der Minderjährige seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, dem nicht widerspricht.

Article 3.[Bearbeiten]

Toutefois, la tutelle du mineur ayant sa résidence habituelle à l’étranger s’établit et s’exerce conformément à la loi du lieu, si elle n’est pas ou si elle ne peut pas être constituée conformément aux dispositions de l’article 1er ou de l’article 2.

Artikel 3.[Bearbeiten]

Falls eine Vormundschaft gemäß den Bestimmungen des Artikel 1 oder des Artikel 2 nicht angeordnet ist oder nicht angeordnet werden kann, so ist für die Anordnung und die Führung der Vormundschaft über einen Minderjährigen, der seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Auslande hat, das Gesetz des Aufenthaltsorts maßgebend.

Article 4.[Bearbeiten]

L’existence de la tutelle établie conformément à la disposition de l’article 3 n’empêche pas de constituer une nouvelle tutelle par application de l’article 1er ou de l’article 2.

Artikel 4.[Bearbeiten]

Ist die Vormundschaft gemäß der Bestimmung des Artikel 3 angeordnet, so kann gleichwohl eine neue Vormundschaft auf Grund des Artikel 1 oder des Artikel 2 angeordnet werden.
Il sera, le plus tôt possible, donné information de ce fait au Gouvernement de l’Etat où la tutelle a d’abord été organisée. Ce Gouvernement en informera, soit l’autorité qui aurait institué la tutelle, soit, si une telle autorité n’existe pas, le tuteur lui-même.
Hiervon ist der Regierung des Staates, in welchem die Vormundschaft zuerst angeordnet wurde, sobald wie [245] möglich Nachricht zu geben. Diese Regierung hat davon entweder die Behörde, welche die Vormundschaft angeordnet hat, oder in Ermangelung einer solchen Behörde den Vormund selbst zu benachrichtigen.
La législation de l’Etat où l’ancienne tutelle était organisée décide à quel moment cette tutelle cesse dans le cas prévu par le présent article.
In dem Falle, den dieser Artikel vorsieht, bestimmt sich der Zeitpunkt, in welchem die ältere Vormundschaft endigt, nach der Gesetzgebung des Staates, in dessen Gebiete diese Vormundschaft angeordnet war.

Article 5.[Bearbeiten]

Dans tous les cas, la tutelle s’ouvre et prend fin aux époques et pour les causes déterminées par la loi nationale du mineur.

Artikel 5.[Bearbeiten]

In allen Fällen bestimmen sich der Zeitpunkt und die Gründe für den Beginn sowie für die Beendigung der Vormundschaft nach dem Gesetze des Heimatstaats des Minderjährigen.

Article 6.[Bearbeiten]

L’administration tutélaire s’étend à la personne et à l’ensemble des biens du mineur, quel que soit le lieu de leur situation.

Artikel 6.[Bearbeiten]

Die vormundschaftliche Verwaltung erstreckt sich auf die Person sowie auf das gesamte Vermögen des Minderjährigen, gleichviel an welchem Orte sich die Vermögensgegenstände befinden.
Cette règle peut recevoir exception quant aux immeubles placés par la loi de leur situation sous un régime foncier spécial.
Von dieser Regel sind Ausnahmen zulässig in Ansehung solcher Grundstücke, welche nach dem Gesetze der belegenen Sache einer besonderen Güterordnung unterliegen.

Article 7.[Bearbeiten]

En attendant l’organisation de la tutelle, ainsi que dans tous les cas d’urgence, les mesures nécessaires pour la protection de la personne et des intérêts d’un mineur étranger pourront être prises par les autorités locales.

Artikel 7.[Bearbeiten]

Solange die Vormundschaft nicht angeordnet ist, sowie in allen dringenden Fällen können die zuständigen Ortsbehörden die Maßregeln treffen, die zum Schutze der Person und der Interessen eines minderjährigen Ausländers erforderlich sind.

Article 8.[Bearbeiten]

Les autorités d’un Etat sur le territoire duquel se trouvera un mineur étranger dont il importera d’établir la tutelle, informeront de cette situation, dès qu’elle leur sera connue, les autorités de l’Etat dont le mineur est le ressortissant.

Artikel 8.[Bearbeiten]

Liegt Anlaß vor, für einen minderjährigen Ausländer die Vormundschaft [246] anzuordnen, so haben die Behörden des Staates, in dessen Gebiet er sich befindet, von dem Sachverhalt, sobald dieser ihnen bekannt wird, die Behörden des Staates zu benachrichtigen, dem der Minderjährige angehört.
Les autorités ainsi informées feront connaître le plus tôt possible aux autorités qui auront donné l’avis si la tutelle a été ou si elle sera établie.
Die in solcher Art benachrichtigten Behörden sollen den Behörden, die ihnen die Mitteilung gemacht haben, sobald wie möglich Kenntnis geben, ob die Vormundschaft angeordnet ist oder angeordnet werden wird.

Article 9.[Bearbeiten]

La présente Convention ne s’applique qu’à la tutelle des mineurs ressortissants d’un des Etats contractants, qui ont leur résidence habituelle sur le territoire d’un de ces Etats.

Artikel 9.[Bearbeiten]

Dieses Abkommen findet nur Anwendung auf die Vormundschaft über Minderjährige, die Angehörige eines der Vertragsstaaten sind und ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Gebiet eines dieser Staaten haben.
Toutefois, les articles 7 et 8 de la présente Convention s’appliquent à tous les mineurs ressortissants des Etats contractants.
Die Artikel 7 und 8 dieses Abkommens finden jedoch auf alle Minderjährige Anwendung, die Angehörige eines Vertragsstaats sind.

Article 10.[Bearbeiten]

La présente Convention, qui ne s’applique qu’aux territoires européens des Etats contractants, sera ratifiée et les ratifications en seront déposées à la Haye, dès que la majorité des Hautes Parties contractantes sera en mesure de le faire.

Artikel 10.[Bearbeiten]

Dieses Abkommen, das nur auf die europäischen Gebiete der Vertragsstaaten Anwendung findet, soll ratifiziert und die Ratifikationsurkunden sollen im Haag hinterlegt werden, sobald die Mehrzahl der Hohen vertragschließenden Teile hierzu in der Lage ist.
Il sera dressé de ce dépôt un procès-verbal, dont une copie, certifiée conforme, sera remise par la voie diplomatique à chacun des Etats contractants.
Über die Hinterlegung soll ein Protokoll aufgenommen werden; von diesem soll eine beglaubigte Abschrift auf diplomatischem Wege einem jeden der Vertragsstaaten mitgeteilt werden.

Article 11.[Bearbeiten]

Les Etats non signataires qui ont été représentés à la troisième Conférence de Droit International Privé sont admis à adhérer purement et simplement à la présente Convention.

Artikel 11.[Bearbeiten]

Denjenigen Staaten, welche auf der dritten Konferenz über internationales Privatrecht vertreten waren, dieses Abkommen [247] aber nicht gezeichnet haben, soll der vorbehaltlose Beitritt zu dem Abkommen freistehen.
L’Etat qui désire adhérer notifiera, au plus tard le 31 Décembre 1904, son intention par un acte qui sera déposé dans les archives du Gouvernement des Pays-Bas. Celui-ci en enverra une copie, certifiée conforme, par la voie diplomatique à chacun des Etats contractants.
Der Staat, welcher beizutreten wünscht, hat spätestens am 31. Dezember 1904 seine Absicht in einer Urkunde anzuzeigen, die im Archive der Regierung der Niederlande hinterlegt wird. Diese wird eine beglaubigte Abschrift davon auf diplomatischem Wege einem jeden der Vertragsstaaten übersenden.

Article 12.[Bearbeiten]

La présente Convention entrera en vigueur le soixantième jour à partir du dépôt des ratifications ou de la date de la notification des adhésions.

Artikel 12.[Bearbeiten]

Dieses Abkommen tritt am sechzigsten Tage nach der Hinterlegung der Ratifikationsurkunden oder nach dem Zeitpunkte der Anzeige von einem Beitritt in Kraft.

Article 13.[Bearbeiten]

La présente Convention aura une durée de cinq ans à partir de la date du dépôt des ratifications.

Artikel 13.[Bearbeiten]

Dieses Abkommen gilt für die Dauer von fünf Jahren, gerechnet von dem Zeitpunkte der Hinterlegung der Ratifikationsurkunden.
Ce terme commencera à courir de cette date, même pour les Etats qui auront fait le dépôt après cette date ou qui auraient adhéré plus tard.
Mit diesem Zeitpunkte beginnt der Lauf der Frist auch für diejenigen Staaten, welche die Hinterlegung erst nach diesem Zeitpunkte bewirken oder erst später beitreten.
La Convention sera renouvelée tacitement de cinq ans en cinq ans, sauf dénonciation.
In Ermangelung einer Kündigung gilt das Abkommen als stillschweigend von fünf zu fünf Jahren erneuert.
La dénonciation devra être notifiée, au moins six mois avant l’expiration du terme visé aux alinéas précédents, au Gouvernement des Pays-Bas, qui en donnera connaissance à tous les autres Etats contractants.
Die Kündigung muß wenigstens sechs Monate vor dem Ablaufe des Zeitraums, der in den vorstehenden Absätzen bezeichnet ist, der Regierung der Niederlande zugestellt werden, die hiervon allen anderen Vertragsstaaten Kenntnis geben wird.
La dénonciation ne produira son effet qu’à l’égard de l’Etat qui l’aura notifiée. La Convention restera exécutoire pour les autres Etats.
Die Kündigung soll nur in Ansehung des Staates wirksam sein, der sie erklärt hat. Für die übrigen Staaten bleibt das Abkommen in Kraft. [248]
En foi de quoi les plénipotentiaires respectifs ont signé la présente Convention et l’ont revêtue de leurs sceaux.
Zu Urkund dessen haben die Bevollmächtigten dieses Abkommen unterzeichnet und mit ihren Siegeln versehen.
Fait à la Haye, le douze Juin Mil Neuf Cent Deux, en un seul exemplaire, qui sera déposé dans les archives du Gouvernement de Pays-Bas et dont une copie, certifiée conforme, sera remise par la voie diplomatique à chacun des Etats qui ont été représentés à la troisième Conférence de Droit International Privé.
Geschehen im Haag am zwölften Juni neunzehnhundertundzwei in einem einzigen Exemplare, das im Archive der Regierung der Niederlande hinterlegt wird, und wovon eine beglaubigte Abschrift auf diplomatischem Wege einem jeden der Staaten übergeben werden soll, welche auf der dritten Konferenz über internationales Privatrecht vertreten waren.
Pour l’Allemagne:
(L. S.) F. Pourtalès.
(L. S.) Dungs.
(L. S.) Kriege.
Für Deutschland:
(L. S.) F. Pourtalès.
(L. S.) Dungs.
(L. S.) Kriege.
Pour l’Autriche et pour la Hongrie:
Le Ministre d’Autriche-Hongrie:
(L. S.) Okolicsányi d’Okolicsna.
Für Osterreich und für Ungarn:
Der Gesandte Österreich-Ungarns:
(L. S.) Okolicsányi d’Okolicsna.
Pour la Belgique:
(L. S.) Cte de Grelle Rogier.
(L. S.) Alfred van den Bulcke.
Für Belgien:
(L. S.) Graf de Grelle Rogier.
(L. S.) Alfred van den Bulcke.
Pour l’Espagne:
(L. S.) Carlos Crespi de Valldanza y Fortuny.
Für Spanien:
(L. S.) Carlos Crespi de Valldanza y Fortuny.
Pour la France:
(L. S.) Monbel.
(L. S.) L. Renault.
Für Frankreich:
(L. S.) Monbel.
(L. S.) L. Renault.
Pour l’Italie:
(L. S.) Tugini.
Für Italien:
(L. S.) Tugini.
Pour le Luxembourg:
(L. S.) Cte de Villers.
Für Luxemburg:
(L. S.) Graf de Villers.
Pour les Pays-Bas:
(L. S.) Bn Melvil de Lynden.
(L. S.) J. A. Loeff.
(L. S.) T. M. C. Asser.
Für die Niederlande:
(L. S.) Baron Melvil de Lynden.
(L. S.) J. A. Loeff.
(L. S.) T. M. C. Asser.[249]
Pour le Portugal:
(L. S.) Cte de Sélir.
Für Portugal:
(L. S.) Graf de Sélir.
Pour la Roumanie:
(L. S.) J. N. Papiniu.
Für Rumänien:
(L. S.) J. N. Papiniu.
Pour la Suède:
(L. S.) Cte Wrangel.
Für Schweden:
(L. S.) Graf Wrangel.
Pour la Suisse:
(L. S.) F. Koch jr.
Für die Schweiz:
(L. S.) F. Koch jr.