Abnorme

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Hans Bötticher
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Abnorme
Untertitel:
aus: Gedichte, S. 36
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1910
Verlag: Hans Sachs-Verlag Schmidt-Bertsch & Haist
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München, Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Ringelnatz Gedichte 036.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[36]
Abnorme


Mitten im Strudel der andern
Bleiben sie still und bedacht.
Ihre Gedanken wandern
In häßliche, wilde, glühende Nacht.

5
Sie stehen vor eisernen Gittern

Um ein verbotenes Land.
Die kalten Stangen zittern
Unter ihrer bebenden Hand.

Sie schließen die Augen und meiden

10
Das Gitter, verkannt und verlacht,

Und träumen, indem sie leiden,
Von häßlicher, wilder, glühender Nacht.