Abschluss

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Stefan George
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Abschluss
Untertitel:
aus: Der siebente Ring, S. 82–83
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1907
Verlag: Blätter für die Kunst
Drucker: Otto von Holten
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: ULB Düsseldorf und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[82]

ABSCHLUSS

Wenn nach erloschnen gluten auch die farbe
Der erde wechselt sich mit staub belegend ·
Und trägt auch jedes in getrennte gegend
Seine schwermut und gesteht: ich darbe ..

5
Und wird der innre ruf zu dir auch leiser –

Ich fühle stets: ich muss mich nach dir neigen ·
Dein ist mein tag zuerst · ich bin dir eigen
Und um uns stehn vom frühling her die reiser.

[83]

Wohl kommt ein andrer duft aus weichem flachse

10
Des grases und aus silbrig welkem blatte:

Erinnerung an fluss und fels und matte
Weckt nur den wunsch für dich: sei froh und wachse!

Und lockt es dumpf dass ich nach dem zerknittern
Der falben reste bald an fremder stätte

15
Die freiheit oder neue freuden hätte:

So dringt wie zum verwandten blut ein zittern ·

So denk ich dieses nun schon langen stückes
Vereinter fahrt und dieser starken schlingen
Die uns unlöslich insgeheim umfingen

20
Und meiner frühern qual und deines glückes.