Ach bleib mit deiner Gnade

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Josua Stegmann
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ach bleib mit deiner Gnade
Untertitel:
aus: Das deutsche evangelische Kirchenlied des siebzehnten Jahrhunderts. 2. Band, S. 486
Herausgeber: Albert Fischer, Wilhelm Tümpel
Auflage:
Entstehungsdatum: 1627
Erscheinungsdatum: 1905
Verlag: Bertelsmann
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Gütersloh
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google-USA* und Scan auf Commons
Kurzbeschreibung: Kirchenlied, gesungen zur Melodie von „Christus, der ist mein Leben“ (EG 516).
Die Fassung Evangelisches Gesangbuch (EG), Nr. 347. Ausgabe für die Ev. Landeskirche in Württemberg (1. Auflage 1996), S. 675 in der Versionsgeschichte
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[486]
467. Ach bleib mit deiner Gnade.


1
ACh bleib mit deiner Gnade

Bey vns, Herr Jesu Christ,
Daß vns hinfort nicht schade
Des bösen Feindes List.

2
Ach bleib mit deinem Worte

Bey vns, Erlöser werth,
Daß vns beyd hie vnd dorte
Sey Güt vnd Heyl beschert.

3
Ach bleib mit deinem Glantze

Bey vns, du wahres Liecht;
Dein Wahrheit vns vmbschantze,
Daß wir abfallen nicht.

4
Ach bleib mit deinem Segen

Bey vns, du reicher Herr,
Dein Gnad vnd alls Vermögen
In vns reichlich vermehr.

5
Ach bleib mit deinem Schutze

Bey vns, du starcker Heldt,
Daß vns der Feind nicht trutze
Vnd felle die böse Welt.

6
Ach bleib mit deiner Trewe

Bey vns, mein Herr vnd Gott,
Beständigkeit verleihe,
Hilff vns auß aller Noth, Amen.