Andreas Tscherning

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Tscherning
[[Bild:|220px|Andreas Tscherning]]
[[Bild:|220px]]
Andreas Tscherningius
* 18. November 1611 in Bunzlau
† 27. September 1659 in Rostock
schlesischer Dichter
Andreas Tscherning im VD 17
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118802879
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • LobGesang Uber den frewdenreichen GeburtsTag unsers Herren und Heylands Jesu Christi. Richel, Rostock 1635 SLUB Dresden
  • Lob der Buchdruckerey. Baumann, Breslau 1640 SB Berlin
  • Centuria Proverbiorum Alis Imperatoris Muslimici distichis Latino-Germanicis expressa. [Baumann], [Breslau] [1641] GDZ Göttingen
  • Rachel Deplorans Infanticidium Herodis. ca. 1650 (Gedichtüberschrift: Rachel Klaget uber den KinderMord Herodis) HAB Wolfenbüttel
  • Vortrab Des Sommers Deutscher Getichte. Keyl, Rostock 1655 (im VD17 unter der Nummer 1:636926P)
  • Wilhelm Müller (Hrsg.): Auserlesene Gedichte von Julius Wilhelm Zinckgref, Andreas Tscherning, Ernst Christoph Homburg und Paul Gerhard (= Bibliothek deutscher Dichter des 17. Jahrhunderts, Band 7). Brockhaus, Leipzig 1825 MDZ München, Google, Google, Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Karl Heinrich Jördens: Lexikon deutscher Dichter und Prosaisten. Band 5. Leipzig 1810, S. 92–99 Internet Archive
  • Hans Heinrich Borcherdt: Andreas Tscherning als deutscher Lyriker. 1911 California-USA*
  • Hans Heinrich Borcherdt: Andreas Tscherning. Ein Beitrag zur Literatur- und Kultur-Geschichte des 17. Jahrhunderts. München und Leipzig 1912 Michigan-USA*, California-USA*