Anton Reicha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anton Reicha
Anton Reicha
[[Bild:|220px]]
auch: auch: Antonín oder Antoine-Joseph Reicha oder Rejcha
* 26. Februar 1770 in Prag
† 28. Mai 1836 in Paris
böhmischer Komponist, Musikpädagoge und Flötist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118931482
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Schriften[Bearbeiten]

  • Compositionslehre, Diabelli, Wien 1832, Übersetzt von Carl Czerny. Vollständiger Titel: Vollständiges Lehrbuch der musikalischen Composition oder Ausführliche und erschöpfende Abhandlung über die Harmonie, (den Generalbaß), die Melodie, die Form und Ausarbeitung der verschiedenen Arten von Tonstücken, den Gebrauch der Gesangstimmen, die gesammte Instrumentirung, den höhern Tonsatz im doppelten Contrapunct, die Fuge und den Canon, und über den strengen Satz im Kirchenstyl = Cours de composition musicale / von Anton Reicha. Aus dem Franz. ins Dt. übers. und mit Anm. versehen von Carl Czerny. Alle Beispiele sind von Reicha komponiert (ausser den anders bezeichneten). Zusammen 1222 Seiten, französisch – deutsch.
    • Bd. 1 = Theil 1-3. Abhandlung von der praktischen Harmonie. Internet Archive
    • Bd. 2 = Theil 4. Abhandlung von der Melodie. Internet Archive
    • Bd. 3 = Theil 5-7. Abhandlung von der höheren musikalischen Composition oder vom Contrapunkt, den Imitationen und den Canons. Internet Archive
    • Bd. 4 = Theil 8-10. Abhandlung von der Fuge, und von der Kunst, seine Ideen zu benützen, oder dieselben zu entwickeln Internet Archive
    • Es handelt sich um die Übersetzung der Schriften Reichas:
      • Cours de composition musicale ou traité complet et raisonné d'harmonie pratique, Paris 1818, Gambaro MDZ München
      • Traité de mélodie, Paris 1814, Selbstverlag MDZ München
      • Traité de haute composition musicale I u. II, Paris 1824, Costallat
    • Art du Compositeur Dramatique, ou cours complet de composition vocale, Paris 1833, Costallat. Deutsch: Die Kunst der dramatischen Composition oder vollständiges Lehrbuch der Vocal-Tonsetzkunst, übsetzt und mit Anmerkungen versehen von Carl Czerny, Wien o. J. [1839], A. Diabelli MDZ München

Kompositionen[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]