August Lewald

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
August Lewald
[[Bild:|220px|August Lewald]]
[[Bild:|220px]]
Johann Karl August Lewald; Pseudonyme: Hans Kindermann, Kurt Walder, Tobias Sonnabend
* 14. Oktober 1792 in Königsberg
† 10. März 1871 in Baden-Baden
deutscher Schriftsteller und Publizist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119164035
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Prima Donna in Hamburg. Besungen von dem Dichter Tobias Sonnabend. Gedruckt bei Hammerich und Lesser, Altona 1830 Google
  • Album aus Paris. Verlag von Hoffmann und Campe, Hamburg 1832
  • Gorgona. Bilder aus dem französischen Mittelalter. 2 Theile, Hamburg 1833.
  • Tyrol, vom Glockner zum Orteles, und vom Garda- zum Bodensee. München, in den Literarisch-artistischen Anstalt, 1835.
  • Album der Boudoirs. 1836. Leipzig und Stuttgart: A. Scheible' Verlags-Expedition Google
  • Neue Aquarelle aus dem Leben. Verlag der J. F. Cast’schen Buchhandlung, Stuttgart 1840
    • Fünfter Theil (Erster Theil) Google
    • Sechter Theil (Zweiter Theil) Google
  • Seydelmann. Ein Erinnerungsbuch für seine Freunde. Neue mit einem Portrait Seydelmann’s und drei Rollen-Darstellungen vermehrte Ausgabe der Schrift: Seydelmann und das deutsche Schauspiel. Verlag von Karl Göpel, Stuttgart 1841 Google
  • Die Geheimnisse des Theaters. Mit Federzeichnungen von E. Hochdanz. Neue Ausgabe des Theater-Romans. Verlag von Adolph Krabbe, Stuttgart 1845
  • Deutsche Volks-Sagen. 2. unver. Aufl., Stuttgart 1869. [EA 1845] HAAB Weimar
  • Letzte Fahrten. Zwölf Reisebriefe aus dem Jahre 1870. Verlag von Franz Kirchheim, Mainz 1871 Google

Herausgeber[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]