Ausführliche Vorschriften zur Blitz-Ableitung an allerley Gebäuden:Seite 45

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johann Albert Heinrich Reimarus
Ausführliche Vorschriften zur Blitz-Ableitung an allerley Gebäuden
<<<Vorherige Seite
Seite 44
Nächste Seite>>>
Seite 46
De Blitz-Ableitung Reimarus 44.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


     Wenn ein Stück Vieh getroffen worden, ob es todt hingefallen sey, oder sich wieder erholet habe?

     Ob sich an dem ersten äusserlich oder innerlich Spuren von Verletzung zeigten, und wo nicht, wie weit es von einem verletzten Menschen oder Baume entfernt gewesen?

     Sind Spuren an getödteten oder genesenen Vieh vorhanden; wie sie beschaffen sind? ob auch die Wirkung des Strahls nach dem Unterschiede der Farbe des Haars verschieden gewesen?

* * *
* *

     Wenn ein Baum getroffen ist, ob er zersplittert, oder nur dir Rinde abgestreift, oder mit Furchen bezeichnet worden? – Ob diese in geradem Striche herunter, oder schneckenweise gegangen? – Ob in zusammenhängender Spur von oben an bis unten herab? – ob auch bis längs den Wurzeln in die Erde herunter?

     Ob ein Mensch unter dem Baume gestanden?

* * * *
* *

     Wenn der Blitz auf ein Schiff gefallen ist, welcher Mast ist getroffen worden? – Ob darauf ein Windflügel mit metallener Spindel gewesen?