BLKÖ:Šmid, Anton Adam

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Smichaeus, Anton
Nächster>>>
Šmid
Band: 35 (1877), ab Seite: 178. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Anton Adam Šmid in Wikidata
GND-Eintrag: 1034830104, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Šmid, Anton Adam|35|178|}}

Šmid [lies: Schmid] Anton Adam (landwirthschaftlicher Schriftsteller, geb. zu Sulec nächst Saaz in Böhmen [179] 12. Juni 1838). Sein Vater, ein Deutscher, übersiedelte gegen das Ende des achtzehnten Jahrhunderts aus Sachsen nach Böhmen. Seine Mutter, eine geborene Neuhauserin aus Böhmen, erzog den von einem deutschen Vater gezeugten Sohn zum Čechen und wurde darin von dem Pfarrer Zitka auf das kräftigste unterstützt. Nachdem S. die Realschule beendet, trat er im Jahre 1854 auf einer Fürst Schwarzenberg’schen Herrschaft in landwirthschaftliche Dienste, in denen er bis 1856 verblieb, worauf er seine weitere Fachausbildung auf dem polytechnischen Institute in Prag im Jahre 1861 beendete. Im Jahre 1862 wurde S. Lehrer an der landwirthschaftlichen Schule zu Koltschow nächst Prag, von wo er im Jahre 1864 in gleicher Eigenschaft an die Schule nach Liebwerda berufen wurde. S. ist einer der bewährtesten landwirthschaftlichen Schriftsteller in čechischer Sprache, und die Titel seiner Schriften sind: „O jeteli a jeho promyslném pěstování“, d. i. Vom Klee und dessen landwirthschaftlicher Pflege (Prag 1862); – „Pěstování řepy cukrovky“, d. i. Pflege der Zuckerrübe“ (ebd. 1863); –„Krmeni a tučnění hosp. dobytka“, 2 části, d. i. Fütterung und Mästung des landwirthschaftlichen Hausviehs. Zwei Theile (ebd. 1864 und 1865); – „Pěstování obchodných požitkův“, 2 části, d. i. Pflege der Handelspflanzen. Zwei Theile (ebd. 1867 und 1868). Diese vier Schriften bilden auch die Hefte VI, IX, XII, XXVI, XXVII und XXIX des im Verlage von Kober erschienenen encyklopädischen Sammelwerkes „Rolník noveho věků“ d. i. Der Landwirth der neuen Zeit; – „Chov óvcí a vlnoznalství“, d. i. Schafzucht und Wollkunde (ebd. 1863), – und „Nauka o veškerém hospodářstvi. Rolnictví“, d. i. Die Lehre von der gesammten Landwirthschaft. Vom Ackerbau (ebd. 1866, 8°.).

Slovník naučný. Redaktoři Dr. Frant. Lad. Rieger a J. Malý, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger und J. Malý (Prag 1872, Kober, Lex.-8°.) Bd. XI, S. 214.