BLKÖ:Žák, Benedict

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Zajonczkowski
Nächster>>>
Žák, Vincenz Paul
Band: 59 (1890), ab Seite: 100. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Benedikt Schak in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Žák, Benedict|59|100|}}

Žák, Benedict (Tonsetzer, geb. zu Mirowitz in Böhmen 1758, gest. zu München 1816). In deutschen Werken erscheint er unter der Schreibung Schack, und unter dieser findet sich Näheres auch in unserem Lexikon im XXIX. Bande, S. 35. Zu den dort angeführten Quellen fügen wir hinzu:

Dalibor hudební časopis. Redaktor Emanuel Meliš, d. i. Dalibor, Musikalische Zeitung, redigirt von Em. Meliš, IV. Jahrgang, 20. August 1861, Nr. 24: „Benedikt Žák“, Biographie von M. A. Hruby [diese Biographie – ohne Quellenangabe – ist nur eine Uebersetzung des oberwähnten Artikels in meinem Lexikon].