BLKÖ:Alter, Jacob

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Alschinger, Andreas
Band: 14 (1865), ab Seite: 379. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Alter, Jacob|14|379|}}

* Alter, Jacob (Humanist, geb. zu Pesth, gest. ebenda im Mai 1864). Dieser in Pesth ansässige Bürger und Hauseigenthümer hat durch seine wohlthätigen Zwecken gewidmeten letztwilligen Anordnungen sich ein Recht auf bleibende Erinnerung erworben. Dem Kleinkinder-Spital, dem Blinden-Institute, dem Waitzner Taubstummen-Institute verschrieb er je 300 fl.; für das in Pesth zu errichtende Findelhaus bestimmte er ein Stiftungscapital von 500 fl.; zur Erweiterung der Pinter’schen Stiftung für verarmte Pesther Bürger ein Capital von 4000 fl.; von der durch den Verkauf seines Hauses eingehenden Summe bestimmte er 8000 fl. zu einer Rente für seine Wirthschafterin auf Lebensdauer, nach ihrem Tode fallen jedoch 4000 fl. dieses Capitals dem städtischen Bürgerspital und 4000 fl. dem städtischen Armen-Versorgungshause zu. Was von dem Hausverkauf noch erübrigt wird, kommt zu gleichen Theilen dem Knabenwaisenhaus (Josephinum) und dem Pesther Frauenverein zu. Drei Obligationen per 3000 fl. C. M. widmete er dem Baue der Franzstädter Kirche und 3000 fl. jenem der Leopoldstädter Kirche. So hatte A. sein ganzes Vermögen mit Ausnahme von 3000 fl., welche an arme Verwandte testirt wurden, ausschließlich wohlthätigen Zwecken zugedacht.

Ungarische Nachrichten (Pesther Journal) 1864, Nr. 124. – Wiener Zeitung 1864, Nr. 138.