BLKÖ:Anzengruber, Ludwig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Aurnhammer, Joseph
Band: 26 (1874), ab Seite: 367. (Quelle)
Ludwig Anzengruber bei Wikisource
Ludwig Anzengruber in der Wikipedia
GND-Eintrag: 11850357X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Anzengruber, Ludwig|26|367|}}

* Anzengruber, Ludwig (Volksdramatiker, geb. zu Wien 20. November 1839). Schreibt unter dem Pseudonym L. Gruber, heißt aber eigentlich Ludwig Anzengruber. Verfasser folgender dramatischer Arbeiten: „Der Pfarrer von Kirchfeld“, Volksstück mit Gesang in 4 Acten; – „Der Meineidbauer“, Volksstück mit Gesang in 3 Acten; – „Die Kreuzelschreiber“, Bauernkomödie mit Gesang in 3 Acten; – „Elfriede“. Das sind Arbeiten, welche in Talent, Erfindung und Ausführung weit Alles überragen, was uns die bekannten dramatischen Poeten der Gegenwart seit Jahren brachten und bringen.

Neue freie Presse 1872, Nr. 2925: „Die [368] Kreuzelschreiber“. – Wiener Rothbuch. Kalender für das Schaltjahr 1872. Herausg. von Karl Linder und F. Groß (Wien, 8°.) S. 64, mit Bildniß.