BLKÖ:Arnold, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Arnold, Franz
Band: 1 (1856), ab Seite: 69. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Josef Arnold der Ältere in der Wikipedia
GND-Eintrag: 119023385, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Arnold, Joseph|1|69|}}

Arnold, Joseph (Maler, geb. zu Stans bei Schwatz im Unterinnthal 7. April 1798). Noch ein armer Bauernknabe, lernte er neben harten Arbeiten des Landbaues von dem kunstliebenden Benedictiner des Stiftes Viecht, Eberhard Zobel, die Anfangsgründe des Zeichnens. Begann dann aus sich selbst, ohne irgend welchen Unterricht in der Malerei erhalten zu haben, in Oel zu malen und Oelgemälde, darunter kleine Altarblätter, auszuführen. Nun begab sich A. nach Wien, besuchte fleißig die Akademie der bildenden Künste, vollendete größere Arbeiten, copirte viele Meisterwerke der Gallerie im Belvedere und sein rastloser Fleiß, seine strenge und treue Nachbildung, verbunden mit der Vollendung in der Technik und die Billigkeit seiner Preise verschafften ihm bald zahlreichen Zuspruch. Er erhielt 2 Preise; den akademischen für das Bild: „Abigail zu Davids Füssen.“

Staffler (J. J.), Tyrol u. Vorarlberg (Innsbruck 1839-1842) II. ThL S. 670 (daselbst sein Geburtsjahr 1788). – Archiv für Geogr., Historie, Staats- u. Kriegskunst XIII. Jahrg. (Wien 1822. 4°.) Nr. 35. S. 187. – Bermann (M.), Oestr. biogr. Lexikon (Wien 1850) II. Heft. S. 246.