BLKÖ:Arnold, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Nächster>>>
Arnold, Joseph
Band: 1 (1856), ab Seite: 68. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Arnold, Franz|1|68|}}

Arnold, Franz (Maler u. Kupferstecher, geb. zu Brünn, gest. ebendas. sehr jung um d. J. 1790), Sohn eines Brünner Bürgers, widmete sich der Kunst, besuchte die Akademie der bildenden Künste zu Wien, und kehrte wieder in seine Vaterstadt zurück, wo er sich mit Malen [69] und Kupferstechen beschäftigte und in beiden Kunstzweigen ein schönes Talent verrieth. Von seinen Kupferstichen sind außer mehreren kleinen Landschaften und Titelkupfern ein Porträt von Chodowiecky und ein Blatt: l’amour peintre bekannt.

Oestr. National-Encyklopädie (von Gräffer u. Czikann) I. Bd. S. 123.