BLKÖ:Baader, Joseph Johann Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Azaria, Aristaces
Nächster>>>
Bab, Johann von
Band: 1 (1856), ab Seite: 101. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Johann Joseph von Baader in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1021277436, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Baader, Joseph Johann Ritter von|1|101|}}

Baader, Joseph Johann Ritter von (Feldmarschall-Lieutenant, geb. zu Freiberg in Steiermark 1733, gest. zu Ofen 13. Jänn. 1810). Mit 23 Jahren Fähnrich im 8. Inftr.-Reg. Hildburghausen, 1758 Unterlieutenant in demselben, machte er den 7jähr. Krieg mit. Er wurde 1766 Hauptmann, 1776 Major, 1784 Oberstlieut., 1788 Oberst, nachdem er bereits 1778 mit noch zwei Brüdern in den Ritterstand erhoben worden war. Im Feldzuge von 1793 zeichnete er sich bei Bodenthal, Bergzabern und beim Rückzuge von der Riedheimer Anhöhe aus. In der ersteren Affaire erstürmte er mit zwei Compagnien das feindliche Lager und erbeutete drei Kanonen, in der letzteren ward er verwundet. Er wurde dann Gen.-Major und FML., kam als Commandant nach Klagenfurt und Graz, zuletzt als Festungscommandant nach Ofen.

Oestr. Militär-Konversations-Lexikon. Herausg. von Hirtenfeld u. Dr. Meynert (Wien 1851) I. Bd. S. 204, von H(irtenfeld).