BLKÖ:Babai, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Bab, Johann von
Band: 1 (1856), ab Seite: 102. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Babai, Franz|1|102|}}

Babai, Franz (Jesuit, Schriftsteller, geb. zu Fünfkirchen in Ungarn 12. März 1742, gest. daselbst 1777). Trat 1764 in den Orden, ward 1773 Vorstand der catechetischen Bibliothek zu Tyrnau, an der er bis an seinen Tod wirkte. Er trieb geschichtliche und genealogische Studien und schrieb folgende Werke: „Hungariae Reges a S. Stephano ad Mariam Theresiam usque eorum genealogia, acta item illustria et fata compendio metrico deducta“ (Tyrnaviae 1773, 8°.); – „Hungariae Palatini, Propalatini et Locumtenentes Regii, bello paceque clarissimi ab anno 1001 ad 1776, compendio metrico deducti“ (Tyrnaviae 1775, 8°.). – „Archiepiscopi Strigonienses de utraque Republica praeclare meriti, compendio metrico deducti ab anno 1001 ad 1776“ (Tyrnaviae 1776, 8°.); – „Epigrammatum miscellaneorum et profanorum Libri III.“ (Ib. 1777, 8°.).

Scriptores Provinciae Austriacae Societatis Jesu (Wien 1855) Tom. I. pag. 18. – Horany (Alex.), Memoria Hungarorum.