BLKÖ:Bagatella, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Bagatta, Hieronymus
Nächster>>>
Bahil, Mathias
Band: 1 (1856), ab Seite: 122. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 143098489, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bagatella, Anton|1|122|}}

Bagatella, Anton (Musiktheoretiker, geb. zu Padua um die Mitte des 18. Jahrhunderts; unbekannt wann gestorben). Er schrieb ein sehr geschätztes Werk über den Bau der mit dem Bogen zu spielenden Instrumente, nach dem Standpunkte von Stradivari und anderer berühmten Lautenmacher der Cremonesischen Schule, von dem, wie Fetis, sein Biograph sagt, nur zu bedauern ist daß es der Verfasser nicht weiter ausgebildet hat. Dieses Werk erschien unter dem Titel: Regole per la costruzione de’ violini, viole, violoncelli e violoni; [123] memoria presentata all’ Academia delle scienze, lettere ed arti di Padova; al concorso del premio dell’ arti dell’ Anno 1782“ (Padua 1786, 24 Seiten in Groß 4°. mit 2 Tafeln). Es erhielt von Seite der Akademie den Preis und ward später von Schaum ins Deutsche übersetzt unter dem Titel: „Ueber den Bau der Violinen, Bratschen, Violoncelles und Violons.“ (Leipzig, Kümmel, 1806, 8°.)

Nouvelle Biographie univers. ... publiée sous la dir. de Dr. Hoffer (Paris 1853) IV. Bd. S. 151. – Fetis, Biographie universelle des Musiciens.