BLKÖ:Beidtel, Ignaz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 1 (1856), ab Seite: 232. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 137150822, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Beidtel, Ignaz|1|232|}}

Beidtel, Ignaz[BN 1] (k. k. pens. Appellationsrath, corresp. Mitglied der kais. Akademie der Wissenschaften, geb. zu Hof in Mähren 15. Jänner 1783). Sein Vater war Bankal-Inspektorats-Adjunkt zu Teschen, wo der Sohn mit allem Fleiße den Studien oblag. 1797 ging er nach Olmütz, wo er seine Studien bis 1802 fortsetzte. Nunmehr wurde er Doctor der Rechte, 1807 Professor der Universal-Geschichte am Olmützer Lyceum; trat dann zur Justiz über, wurde Apellationsrath und am 28. Juli 1851 zum corresp. Mitgliede der Akademie ernannt. Seine schriftstellerischen, theils historischen, theils rechtswissenschaftlichen Arbeiten sind: „Untersuchungen über einige Grundlagen der Strafgesetzgebung, mit Rücksicht auf die neueren Entwürfe zu Strafgesetzbüchern und einige neue Strafgesetze“ (Leipzig 1840, Barth); – „Betrachtungen über einige durch die Zeitumstände besonders wichtig gewordene Gegenstände der Civilgesetzgebung und der Strafgesetzgebung“ (Ebenda 1840). [Im Jahre 1842 kam zu diesem Werke noch ein zweiter Theil, im nämlichen Verlage, hinzu]; – „Uebersicht der Geschichte des österreichischen Kaiserthums von den ältesten bis auf die neuesten Zeiten“ (Brünn 1842, und Leipzig 1843); – „Untersuchungen über die kirchlichen Zustände in den kaiserlich österreichischen Staaten“ (Wien 1849, Gerold); – „Das canonische Recht, betrachtet aus dem Standpunkte des Staatsrechtes, der Politik, des allgemeinen Gesellschaftsrechtes und der seit dem Jahre 1848 entstandenen Staatsverhältnisse“ (Regensburg 1849, Manz). Einige Aufsätze in dem von Budäus in Jena bei Fromman in den Jahren 1844–45 herausgegebenen „Archiv.“

Scherschnik (Leopold Johann), Nachricht von Schriftstellern u. Künstlern aus dem Teschner Fürstenthum (Teschen 1810) S. 51. – Almanach der kais. Akademie der Wissenschaften für d. J. 1852 (Wien, Staatsdr., 8°.) S. 215.

Berichtigungen und Nachträge

  1. E Beidtel, Ignaz [Bd. I, S. 232], gest. zu Troppau in Oesterreichisch-Schlesien 15. Mai 1865.
    Troppauer Zeitung 1865, Nr. 155 u. 156, im Feuilleton: „Nekrolog“. – d’Elvert, Notizenblatt u. s. w., 1869, S. 79: „Zur mährisch-schles. Biographie“. [Bd. 22, S. 478.]