BLKÖ:Beránek (Tonsetzer)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Benesch, Joseph
Band: 28 (1874), ab Seite: 326. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 134961919, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Beránek (Tonsetzer)|28|326|}}

* Beránek, …. (Tonsetzer, gebürtig aus Milonitz bei Bučowitz in Mähren, Geburtsjahr unbekannt, Zeitgenoß). Anfangs Organist in Brünn, dann Domcapellmeister zu Tyrnau in Ungarn, später Professor der Harmonie- und Compositionslehre an der k. k. Präparandie zu Wien. Ein von Fachmännern geschätzter Kirchencomponist.

d’Elvert, Geschichte der Musik u. s. w., wie bei Balzar, Beilagen S. 74.