BLKÖ:Berzeviczy, Vincenz Baron

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Berzsenyi, Daniel
Band: 1 (1856), ab Seite: 344. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Berzeviczy, Vincenz Baron|1|344|}}

Berzeviczy, Vincenz Baron (Schauspieler und Theaterdirector, geb. zu Darócz, im Sároser Comitat 16. März 1781, gest. zu Kaschau 15. April 1834). B. besuchte die Schule zu Kaschau, und als er dieselbe 1795 verließ, ging er als Cadet zum Inf.-Reg. Dalton, später zu Alvinczy, mit welchem er nach Italien zog, wo er in kurzer Zeit zum Oberlieut. ernannt wurde. 1807 trat er aus; bekleidete aber schon 1809 beim kroat. Insurrectionsheer Hauptmannsrang. Den begeisterten, doch etwas leichtsinnigen Jüngling verleiteten böse Kameraden zum Spiel, der erbitterte Vater versagte ihm jede Unterstützung, und er sah sich gezwungen, zum Theater zu gehen, das er schon in Italien liebgewonnen und mit seltenem Eifer zu seinem Studium gemacht hatte. Mit einem falschen Namen lebte er unter den Schauspielern Deutschlands, bis ihn 1817 des Vaters Arme auf’s neue empfingen, und er in die Heimat zurückkehrte, wo er nach kurzer Zeit Vater und Mutter verlor. 1829 übernahm er auf Ansuchen des Abaujvárer Comitates und der Stadt Kaschau die Direction des dortigen ung. Theaters. Hier beförderte er den Aufschwung des ung. Theaters nicht nur durch Geldspenden, sondern auch durch Belehrung u. Aufmunterung, erweckte Neigung dazu und eiferte an zu dessen Aufrechterhaltung. In Anerkennung seiner Verdienste um die National-Bühne nahm ihn die ung. Akademie den 10. März 1832 in die Reihe ihrer Ehren-Mitglieder auf.

Ujabb kori ismeretek tára, d. i. ungar. Conversations-Lexikon der neueren Zeit (Pesth 1850, Heckenast) I. Bd. S. 544. (Art. v. F. S.)