BLKÖ:Betta, Joseph von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bethlen, Katharina
Nächster>>>
Bettelini, Peter
Band: 1 (1856), ab Seite: 355. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Betta, Joseph von|1|355|}}

Betta, Joseph von (Tyroler Landesvertheidiger, geb. zu Trient zwischen 1760–1770). Im Jahre 1796 war er zum ersten Male als erster Hauptmann der Schützencompagnie von Trient auf Montebaldo zur Landesvertheidigung ausgezogen; zum zweiten Male im Jahre 1797. Zwei Jahre später war er durch 6 Wochen Platzcommandant des festen Passes Anfo und später ließ er sich wieder als Hauptmann in das Scharfschützen-Regiment der Tyroler Freiwilligen einreihen. Während dieser seiner Laufbahn erwarb er sich, vorzüglich wegen guter Mannszucht in seiner Compagnie und durch sein Wohlverhalten vor dem Feinde die Anerkennung seiner militärischen Obern. Im Jahre 1800 ward er Commandant einer Division von 6 Compagnien [356] Tyroler Landesvertheidiger und als der Major des Warasdiner Gränzregiments von Rodizky mit seiner Truppe das Thal von Ledro verließ und sich nach Riva zog, erhielt Betta das Commando im Thal Ledro und wurde Major in Judicarien. Als solcher schlug er sich bei Campi u. Pranzo, wo er vom Feinde sehr bedrängt wurde, heldenmüthig durch. Nach dem hierauf zwischen Frankreich und Oesterreich geschlossenen Frieden stellte B. in Wien die Bitte, daß man ihn seiner Zeit bei der zu errichtenden Tyroler Landmiliz berücksichtige und ihn seinem Majorsrange gemäß anstelle. Nach mehreren in dieser Sache eingereichten Bittschriften ward er endlich als Hauptmann vorgeschlagen, da man seine Verdienste um das Land, seine persönliche Tapferkeit und Kriegskenntnisse würdigte.

Tyroler Schützen-Zeitung (Innsbruck 1851, 4°.) VI. Jahrg. Nr. 32 (vom 22. April): „Gallerie denkwürdiger Landesvertheidiger von Wälsch-Tyrol.“