BLKÖ:Bettini (Seidenetablissement)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Bettinelli, Xaver
Nächster>>>
Bettio, Joseph
Band: 1 (1856), ab Seite: 358. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bettini (Seidenetablissement)|1|358|}}

Bettini. Firma eines großartigen Seidenetablissements in Roveredo. Bettini’s Erzeugnisse zählten zu den hervorragendsten der Pariser Ausstellung im J. 1855 und zeichneten sich ebenso durch Eleganz wie Güte der Waare aus. Der auf der Ausstellung befindliche Kasten war in zwei Theile getheilt: in einem waren die Bündel und Strähne wagrecht, im andern senkrecht aufgestellt; die rohe und bearbeitete Seide, in weißer und gelber Farbe, war nach den verschiedenen Tinten geordnet. Die Fabrik verarbeitet an 12,000 Pfund Rohseide und gibt damit 450 Personen durch 5 Monate Beschäftigung, die dafür bezahlten Lohne belaufen sich auf 18,000 fl. Die Spinnerei ist das ganze Jahr hindurch thätig, zahlt an 20,000 fl. Lohn an 180 Personen und verspinnt 24,000 Pfund Material.

Oestr. Zeitung (Wien, Folio) 1855, Nr. 331: „Pariser Ausstellung. Oesterreichische Seide.“