BLKÖ:Bigoni, Ludwig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 1 (1856), ab Seite: 394. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bigoni, Ludwig|1|394|}}

Bigoni, Ludwig (Dichter, geb. zu Brescia am 29. Juni 1712, gest. zu Chiari im Brescianischen 10. April 1785). Er würde es nie versucht haben, seine Werke zu veröffentlichen, wenn er nicht von Ricci, der als Dichter und Kritiker zugleich berühmt ist, dazu ermuntert worden wäre. Seine Schriften sind eine italienische Uebersetzung in Versen des Gedichtes von Sannazar: „De partu virginis“ (Brescia 1765, 8°.); – eine Sammlung Gedichte, welche einfach als „Rime“ (ibid. 1783, 8°.) erschien. Auch ist von ihm eine Bearbeitung der Sitten von Brescia unter dem Titel: „Statuti“ (ibid. 1776, 4°.) erschienen. Bigoni war Mitglied der Academia degli Agiati in Roveredo, wo er unter dem Namen Tessalo bekannt war.

Tipaldo, Biografia degli Italiani illustri. – Nouvelle Biographie générale ... publiée sous la direction de M. le Dr. Hoffer (Paris 1853) VI. Bd. Sp. 59.