BLKÖ:Chrismann (Chrismani), Franz Xaver

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Chrastina, Johann
Nächster>>>
Christen, Ada
Band: 23 (1872), ab Seite: 375. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Franz Xaver Krismann in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135725291, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Chrismann (Chrismani), Franz Xaver|23|375|}}

* Chrismann, nach Anderen Chrismani, Franz Xaver (Weltpriester und Orgelbauer, geb. im Jahre 1725, gest. zu Rottenmann in Steiermark 20. Mai 1795.

Tagespost (Gratzer polit. Blatt) 1863, Nr. 206: „Dier Grabstätte des Orgelbauers Chrismani“. – Wiener Allgemeine Musik-Zeitung. Herausg. von Dr. August Schmidt (4°.) IV. Jahrg. (1844),Nr. 144, S. 575: „Die große Orgel in der Kirche des regulirten Augustiner-Chorherrenstiftes St. Florian“.