BLKÖ:Christen, Ada

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Christoph, Simon
Band: 23 (1872), ab Seite: 375. (Quelle)
Ada Christen bei Wikisource
Ada Christen in der Wikipedia
GND-Eintrag: 119549263, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Christen, Ada|23|375|}}

* Christen, Ada (österreichische Dichterin, geb. zu Wien um 1840).

Oesterreichische Gartenlaube (Gratz, 4°.) III. Jahrg. (1868), Beilage zu Nr. 2: „Beiträge zur Literaturkunde“. – Neue freie Presse 1869, Nr. 1602: „Poesie“, von Karl von Thaler; – 1870, Nr. 2028. – Wiener Zeitung 1869, Nr. 66,: „Gedichte und Verse“, von Em(il) K(uh). – Triester Zeitung 1870, Nr. 106, im Feuilleton: „Aus der Asche“. – Neues Fremden-Blatt (Wien, 4°.) 1870, Nr. 133. – Salon, von Rodenberg (Leipzig, Payne, 8°.) Bd. V, S. 115 u. f. – Blätter für literarische Unterhaltung (Leipzig, Brockhaus, 4°.) 1869, Nr. 19, S. 295.