BLKÖ:Crivelli, Albert Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Credner, Fr. A.
Band: 23 (1872), ab Seite: 378. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Crivelli, Albert Graf|23|378|}}

* Crivelli, Albert Graf (Staatsmann, geb. in der Lombardie, gest. zu Rom 2. Mai 1868).

Wiener Zeitung 1868, Nr. 110, S. 484. – Neue freie Presse 1868, Nr. 1321, in der „Kleinen Chronik“; – Nr. 1325: „2. Leitartikel“; – Nr. 1332: sein „Leichenbegängniß“; – Nr. 1408, in der „Kleinen Chronik“; „Verlassenschafts-Abhandlung nach dem Grafen Crivelli“. – Presse 1868, Nr. 123: „Graf Crivelli“. – Neues Fremden-Blatt (Wien, 4°.) 1868, Nr. 129: „Crivelli und Blome“. – Neues Wiener Tagblatt 1868, Nr. 128: „Der Tod des Grafen Crivelli“; Nr. 129: „Beust und Crivelli“; Nr. 323: „Die Vice-Antonelli’s. Aus dem Rothbuche“. – Oesterreichischer Volksfreund (Wien 1868), Nr. 113. – Wanderer (Wiener polit. Blatt, Fol.) 1868, Nr. 123. – Augsburger Allgemeine Zeitung 1868, Beilage Nr. 127. – Fremden-Blatt 1868, Nr. 120, 134, unter den politischen Notizen; Nr. 123, im Abendblatt. – Tiroler Stimmen 1868, Nr. 104. – Tagespost (Gratz) 1868, Nr. 103. – Bohemia 1868, Nr. 108, S. 382, in der „Mosaik“.