BLKÖ:Dittes, Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 24 (1872), ab Seite: 390. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Friedrich Dittes in der Wikipedia
GND-Eintrag: 118679872, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Dittes, Friedrich|24|390|}}

* Dittes, Friedrich (Pädagog und Fachschriftsteller, geb. zu Irfersgrün bei Zwickau im Königreich Sachsen 23. September 1829). Wurde im Jahre 1868 von dem Wiener Gemeinderathe als Director des Wiener Pädagogiums berufen.

Heindl (Joh. Bapt.), Gallerie berühmter Pädagogen, verdienter Schulmänner, Jugend-und Volksschriftsteller u. s. w. aus der Gegenwart (München 1859, Finsterlin, 8°.) Bd. I, S. 103. – Fremden-Blatt (Wien, 4°.) 1868, Nr. 72. – Neues Fremden-Blatt 1862, Nr. 72. – Allgemeine Volks-Zeitung (Wien) 1870, Nr. 141, im Feuilleton in den „Sonntags-Plaudereien“.