BLKÖ:Esser, Heinrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Essenwein, A.
Nächster>>>
Estvan, Bela
Band: 24 (1872), ab Seite: 405. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Heinrich Esser in der Wikipedia
GND-Eintrag: 116577444, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Esser, Heinrich|24|405|}}

* Esser, Heinrich (Lieder-Componist, geb. zu Mannheim 15. Juli 1818, gest. zu Salzburg 3. Juni 1872). Von 1847 bis 1867 Capellmeister im Wiener Hof-Operntheater.

Neue freie Presse 1872, Nr. 2793; – dieselbe, Nr. 2809, im Feuilleton: „Zur Erinnerung an Heinrich Esser“, von Ed.(uard) H.(anslick). – Neues Univ.-Lexikon der Tonkunst von Bernsdorff-Schladebach, Bd. I, S. 789. – Heindl (Joh. Bapt.), [406] Gallerie berühmter Pädagogen u. s. w., Bd. I, S. 129. – Salzburger Zeitung 1872, Nr. 135, im Feuilleton: Esser’s Nekrolog von Dr. Märzroth. – Deutsche Zeitung (Wien, Fol.) 1872, Nr. 204, im Feuilleton: „Zur Erinnerung an Heinrich Esser“, von Ludwig Speidel.