BLKÖ:Gady, Gabriel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Fux, Ignaz
Band: 26 (1874), ab Seite: 383. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gady, Gabriel|26|383|}}

* Gady, Gabriel (Karmelitermönch zu Linz und die Hauptperson in dem Processe, den Anna Dunzinger gegen ihn im Jahre 1872 angestrengt, worauf er, nachdem er freigesprochen worden, gegen die „Tagespost“ in Linz, als Urheberin des ganzen Scandals, klaghaft wurde.

Deutsche Zeitung (Wien) 1872, Nr. 206 bis 211. – Presse (Wiener polit. Blatt) 1872, Nr. 206 u. f.: „Proceß Pater Gabriel gegen die Linzer Tagespost“. – Illustriertes Wiener Extrablatt. Herausg. von Berg und Singer, 1872, Nr. 124: „Zeugenbeweise gegen Pater Gabriel“.