BLKÖ:Gozze, Lucas Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Gottfried, Athanas
Band: 28 (1874), ab Seite: 343. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gozze, Lucas Graf|28|343|}}

* Gozze, Lucas Graf (Diplomat, geb. zu Ragusa 13. November 1804, gest. zu Rom 20. November 1871). 1828 Legations-Attaché in Bern, 1838 Chargé d’affaires in Cassel, 1843 Geschäftsträger in Neapel, 1846 Legationsrath in Stuttgart und Dresden, seit 1853 Geschäftsträger und Agent für geistliche Angelegenheiten in Vertretung des kaiserlichen Hofes in Rom. Seit 1845 Ritter des Malteserordens, übernahm er im Jahre 1857 die Stelle eines Secretärs im Verwaltungsrathe desselben [344] und lebte in Rom, wo er im Malteserpalaste wohnte.

Lucas Graf Gozze. Separat-Abdruck aus dem „Vaterland“ (Wien 1871, Alex. Eurich, gr. 8°., 8 S.).