BLKÖ:Gottfried, Athanas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Godeassi, Giuseppe
Nächster>>>
Gozze, Lucas Graf
Band: 28 (1874), ab Seite: 343. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1082258326, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gottfried, Athanas|28|343|}}

* Gottfried, Athanas (Prälat der Karthäuser zu Königsfeld bei Brünn, geb. zu Plan in Böhmen im Jahre 1728, gest. zu Brünn 3. October 1814). Seit 1753 Priester, im Jahre 1760 zum Prior und Prälaten seines Klosters erwählt, um das er sich große Verdienste erwarb. Er stellte Kloster und Kirche neu her, ordnete und verbesserte die Finanzen, schmückte die Kirche und Capellen des Klosters mit Werken eines auch Maulpertsch, Knoller, Sambach, Martin Schmid u. A., legte eine gut gewählte Sammlung von Gemälden trefflicher Meister an. Kaufte aus dem Nachlasse Albrecht’s Grafen von Hoditz eine werthvolle Sammlung von Kupferstichen, darunter das ganze Kupferwerk |Albrecht Dürer’s und 162 Blätter von Lucas von Leiden, welche später in Besitz des Cistercienserstiftes Saar in Mähren, zuletzt in die Niklas Eßterházy’sche Kupferstich-Sammlung gelangten.

d’Elvert, Geschichte der k. k. mähr.-schles. Gesellschaft u. s. w., wie bei Blumenwitz, Beilagen S. 117.