BLKÖ:Högler, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Högler, Franz
Nächster>>>
Hoelbling, Franz
Band: 9 (1863), ab Seite: 112. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 101190005X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Anton Högler|9|112|}}

– Ein Anton Högler (geb. in Salzburg 1774, Todesjahr unbekannt) war Bildhauer in Salzburg, der sich unter der Leitung seines Vaters für die Kunst ausgebildet und zahlreiche Arbeiten, als: Säulen, Portale, Vasen, Mosaiktische, Grabdenkmäler, Altäre in Marmor, Serpentin, Granit, Alabaster und Sandstein vollendet hat, welche Geschmack beurkunden. Seine Arbeiten finden sich zerstreut an öffentlichen und Privatgebäuden in Salzburg, Gastein, Hallein, München, Wien und an mehreren Orten in Ungarn, Böhmen und Deutschland. [Pillwein (Benedict), Biographische Schilderungen oder Lexikon Salzburgischer theils verstorbener, theils lebender Künstler … (Salzburg 1821. Mayr, kl. 8°.) S. 99.]