BLKÖ:Hardegg, Conrad Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 7 (1861), ab Seite: 351. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Conrad von Hardegg in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hardegg, Conrad Graf von|7|351|}}

3. Conrad, mit Otto der letzte Sproße des ersten Geschlechtes der Grafen von Playn und Hardegg. Als die Ungarn 1260 in Steiermark einfielen, waren es die Grafen Conrad und Otto, welche mit 1000 Mann eigener Kriegsvölker den Steiermärkern wider die Ungarn zu Hilfe eilten; auch fanden beide Brüder im blutigen Treffen bei Staatz auf dem Marchfelde am 26. Juni 1260, gegen die Ungarn und Cumanen, den Tod. Mit ihnen erlosch das erste Geschlecht der Grafen von Playn-Hardegg, da sie beide keine Kinder hinterlassen hatten. Conrad’s Gattin war Euphemia Gräfin von Ortenburg, welche, Witwe geworden, um 1273 Albert (II.) Grafen zu Görz geheirathet hat. Otto’s Gattin war die bei Berthold erwähnte Wilburgis, welche nach ihres ersten Gemals Tode noch zwei Ehen schloß, wie dieß bei Berthold erzählt wurde. [Pez (Hieronym.), Scriptor. rer. Austriacar. Tom. I, pag. 463 u. 496 in Chronicon Claustro-Neoburgense, und Tom. II, p. 733 in Thom. de Haselbach Chron. Aust.]. –