BLKÖ:Hauer, Michael

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 8 (1862), ab Seite: 58. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Michael Hauer in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hauer, Michael|8|58|}}

10. Michael, Bruder des Ferdinand und Andreas, welch’ letzterer bei der türkischen Belagerung 1683 seinen Tod fand. Michael war bestallter Waagmeister der Stadt Wien, welches Amt er über 30 Jahre verwaltete; in der oberwähnten Türkenbelagerung steuerte er aus seinem Vermögen zum gemeinen Säckel bei, leistete beim Mauthwesen und in anderen Fällen durch seinen klugen Rath und gemeinnützigen Einrichtungen wesentliche Dienste; insbesondere verdankt man ihm die Durchführung eines gleichen Gewichtes im Erzherzogthume Niederösterreich, eine das Gemeinwohl tief berührende wesentliche Verbesserung, welche vielen bis dahin bestandenen Mißbräuchen steuerte. Diese Verdienste des Vaters wirkten bei der mit Diplom vom 10. April 1751 an seine Söhne Michael Joseph und Joseph Martin erfolgten Adelsverleihung wesentlich mit [siehe das bezeichnete Diplom]. –