BLKÖ:Heider, Moriz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 28 (1874), ab Seite: 349. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Moriz Heider in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135688388, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Heider, Moriz|28|349|}}

* Heider, Moriz (Professor der Zahnheilkunde, gest. zu Wien am 29. Juli 1866). Lebte als praktischer Zahnarzt in Wien, an dessen Hochschule er über sein Fach vortrug. Seine wissenschaftlichen Leistungen in seinem Fache erwarben ihm einen Ruf und erklären seine Wahl zum Präses des Vereins der österreichischen und desgleichen der deutschen Zahnärzte.

Fremden-Blatt. Von Gust. Heine (Wien, 4°.) 1866, Nr. 208. – Auch erschien eine kleine Monographie über H., welche mir eben so wenig wie deren Titel aufzufinden gelang.